FAIRTRADE

Bei Verbrauchern gewinnen Fair gehandelte Produkte immer mehr an Beliebtheit.Fairtrade setzt sich nachhaltig für die wirtschaftliche Entwicklung von benachteiligten Produzentengruppen, wie Kleinbauern und Plantagenarbeitern ein. In 58 Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas profitieren über sieben Millionen Menschen vom Fairen Handel. Deutschlandweit kauften 2009 entsprechend zertifizierte Produkte im Wert von 267 Millionen Euro -ein Umsatz-Plus von 26 Prozent gegenüber 2008 und eine Verfünffachung  gegenüber 2004. Von diesen positiven Entwicklungen profitieren weltweit mehr als 1,6 Milionen Produzenten und Familien. FAIRTRADE- Das Siegel des Fairen Handels! TransFair ist ein gemeinnütziger Verein,  welcher als unabhängige Initiative nicht selbst mit Waren handelt, sondern er vergibt sein Fairtrade - Siegel für fair gehandelte Produkte. Der Verein wir von angesehenen Institutionen aus den Bereichen der Entwicklungspolitik , der Kirchen, dem Verbraucherschutz, Frauen, Bildung, Umwelt und Soziales unterstützt. TransFair betreibt eine umfangreiche  Informations- und Öffentlichkeitsarbeit, um den bewussten Einkauf von Fairgehandelten Produkten zu fördern. TransFair gehört zum internationalen Verbund der Fairtrade Labelling Organizations (FLO), in dem weltweit 21 Siegelinitaiativen zusammengeschlossen sind. FLO setzt die internationalen gültigen Fairtrade -Standards fest.  Die unabhängige Zertifizierungsorganisation FLO-Cent GmbH stelltdie Einhaltung der Fairtrade- Standards sicher. Fairtrade steht für ethisches Handeln, Nachhaltigkeit und Transparenz. Es baut somit eine Brücke zwischen den Produzenten und den Verbrauchern. FAIRTRADE - STANDARDS SICHERN DIE ZUKUNFT! Zu den Frairtrade - Standarts gehören: stabile, existenzsichernde  Mindestpreise, die von den Schwankungen der Märkte unabhängig  sind eine zusätzliche Fairtrade-Prämie, die für Gemeinschaftsprojekte verwendetet wird eine nachhaltige Wirtschaftsweise, die die Umwelt schontfeste Preisaufschläge für biologische Anbaumethoden Verbot von illegaler Kinderarbeit langfristige Handelsbeziehungen Durch Fairtrade können viele Familien aus eigener Kraft ihr Einkommen steigern und somit in nachhaltigen Anbau, Bildung und medizinische Versorgung investieren. Das Angebot wächst! Mittlerweile könne Sie Fairtrade-Produkte  wie Bananen, Bonbons, Fußbälle, Gewürze, Honig, Kaffee, Kakao, Orangensaft, Reis, Rosen,Schokolade, Tee, Textilien aus fair gehandelte  Baumwolle, Wein und Zucker in ca. 30.000 Supermärkten, Weltläden, und Bioläden sowie in 10.000 gastronomischen Betrieben erhalten. Somit kann heute jeder durch seinen täglichen Einkauf einen Beitrag zu mehr globaler Gerechtigkeit leisten. Frage bei Deinem nächsten Einkauf nach diesen Produkten! FAIRTRADE - PRODUKTE Qualität mit Verantwortung! Zu den drei größten Handels- Organisatoren im fairen Handel zählen Die     Gepa     elPuente     dwp Erhältlich sind diese Produkte schon in den meisten Supermärkten,  Weltläden, Kirchengemeinden. Bis 2011 war ich aktives Mitglied in der Faitrade Gruppe im Welthaus. Mehr aktivitäten der Faitraide Gruppe im Welthaus findet Ihr hier.  
mehrů mehrů mehrů mehrů noch mehrů noch mehrů noch mehrů noch mehrů

FAIRTRADE

Bei Verbrauchern gewinnen Fair gehandelte Produkte immer mehr an Beliebtheit.Fairtrade setzt sich nachhaltig für die wirtschaftliche Entwicklung von benachteiligten Produzentengruppen, wie Kleinbauern und Plantagenarbeitern ein. In 58 Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas profitieren über sieben Millionen Menschen vom Fairen Handel. Deutschlandweit kauften 2009 entsprechend zertifizierte Produkte im Wert von 267 Millionen Euro -ein Umsatz-Plus von 26 Prozent gegenüber 2008 und eine Verfünffachung  gegenüber 2004. Von diesen positiven Entwicklungen profitieren weltweit mehr als 1,6 Milionen Produzenten und Familien. FAIRTRADE- Das Siegel des Fairen Handels! TransFair ist ein gemeinnütziger Verein,  welcher als unabhängige Initiative nicht selbst mit Waren handelt, sondern er vergibt sein Fairtrade - Siegel für fair gehandelte Produkte. Der Verein wir von angesehenen Institutionen aus den Bereichen der Entwicklungspolitik , der Kirchen, dem Verbraucherschutz, Frauen, Bildung, Umwelt und Soziales unterstützt. TransFair betreibt eine umfangreiche  Informations- und Öffentlichkeitsarbeit, um den bewussten Einkauf von Fairgehandelten Produkten zu fördern. TransFair gehört zum internationalen Verbund der Fairtrade Labelling Organizations (FLO), in dem weltweit 21 Siegelinitaiativen zusammengeschlossen sind. FLO setzt die internationalen gültigen Fairtrade -Standards fest.  Die unabhängige Zertifizierungsorganisation FLO-Cent GmbH stelltdie Einhaltung der Fairtrade- Standards sicher. Fairtrade steht für ethisches Handeln, Nachhaltigkeit und Transparenz. Es baut somit eine Brücke zwischen den Produzenten und den Verbrauchern. FAIRTRADE - STANDARDS SICHERN DIE ZUKUNFT! Zu den Frairtrade - Standarts gehören: stabile, existenzsichernde  Mindestpreise, die von den Schwankungen der Märkte unabhängig  sind eine zusätzliche Fairtrade-Prämie, die für Gemeinschaftsprojekte verwendetet wird eine nachhaltige Wirtschaftsweise, die die Umwelt schontfeste Preisaufschläge für biologische Anbaumethoden Verbot von illegaler Kinderarbeit langfristige Handelsbeziehungen Durch Fairtrade können viele Familien aus eigener Kraft ihr Einkommen steigern und somit in nachhaltigen Anbau, Bildung und medizinische Versorgung investieren. Das Angebot wächst! Mittlerweile könne Sie Fairtrade-Produkte  wie Bananen, Bonbons, Fußbälle, Gewürze, Honig, Kaffee, Kakao, Orangensaft, Reis, Rosen,Schokolade, Tee, Textilien aus fair gehandelte  Baumwolle, Wein und Zucker in ca. 30.000 Supermärkten, Weltläden, und Bioläden sowie in 10.000 gastronomischen Betrieben erhalten. Somit kann heute jeder durch seinen täglichen Einkauf einen Beitrag zu mehr globaler Gerechtigkeit leisten. Frage bei Deinem nächsten Einkauf nach diesen Produkten! FAIRTRADE - PRODUKTE Qualität mit Verantwortung! Zu den drei größten Handels- Organisatoren im fairen Handel zählen Die     Gepa     elPuente     dwp Erhältlich sind diese Produkte schon in den meisten Supermärkten,  Weltläden, Kirchengemeinden. Bis 2011 war ich aktives Mitglied in der Faitrade Gruppe im Welthaus. Mehr aktivitäten der Faitraide Gruppe im Welthaus findet Ihr hier.  
mehrů mehrů mehrů mehrů noch mehrů noch mehrů noch mehrů noch mehrů